abraxas-makler.de (ALT+A)abraxas-schweiz.de (ALT+B)

Private Altersvorsorge

Nachfolgend erhalten Sie einen Überblick über die vielfältigen Varianten und Möglichkeiten private Altersvorsorge zu betreiben. Dabei bieten sich verschiedene Wege an, um ans Ziel zu kommen. Entscheidend sind hierbei vor allem das Alter des Sparers. Des weiteren ist es wichtig ob man eher renditeorientiert sparen möchte oder eine garantierte Mindestrente bevorzugt.

Vom Staat geförderte Altersvorsorge

Riester Rente (für Arbeitnehmer)
Für alle Personen die in der gesetzlichen Rentenversicherung Mitglied sind sowie alle anderen Riester-Berechtigten empfiehlt sich die Riester Rente. Mit dieser Altersvorsorge-Variante bekommt man Jahr für Jahr eine Zulage vom Staat in den Vertrag eingezahlt. Für kinderreiche Familien lohnt sich die Riester Rente besonders. Denn für jedes Kind bekommt man nochmals eine Extra Zulage. Das Angebot an Vertragsvarianten ist bei der Riester-Vorsorge besonders gross. Daher wird hier fast jeder Sparer fündig und findet einen, für sich passenden, Vertrag. Alle Altersvorsorgeverträge die sich "Riester" nennen dürfen müssen bestimmte Vorraussetzungen erfüllen:

  • 100% Kapitalgarantie
  • Wechselmöglichkeiten
  • kundenfreundliche Stundungs und Kündigungsmodalitäten

Diese Vorraussetzungen sind gesetzlich vorgeschrieben was dem Sparer zugute kommt.

Leitet Herunterladen der Datei einmehr Informationen in unserer Kundeninfo (Riester)

Rürup Rente (für Selbstständige und Freiberufler)
Für alle die nicht förderberechtigt für die Riester Rente sind, empfiehlt sich als Alternative die Rürup Rente (auch Basisrente genannt). Vor allem Selbstständige und Freiberufler sind hier die Zielgruppe. Hier fördert der Staat das vorsorgen in Form von Steuerermäßigungen. Eine Basisrente ist ein legales Mittel zur Minderung des zu versteuernden Einkommens. Auch hier hat der Gesetzgeber, wie bei der Riester Rente, Vorschriften gemacht die dem Kunden Vorteile verschaffen. Und nur Anbieter die diese Vertragbedingungen erfüllen dürfen Ihre Produkte auch "Rürup-Rente" nennen.

Leitet Herunterladen der Datei einmehr Informationen in unserer Kundeninfo (Rürup/Basis)

 

Nicht geförderte Formen der Altersvorsorge

Zu diesen Formen zählen alle Massnahmen die dazu dienen sich im Alter eine zusätzliche finanzielle Versorgung zu schaffen. Auch wenn man für diese Formen keine Unterstützung vom Staat erhält, kann man der einen oder anderen Variante einen Vorteil gewinnen.

Private Rentenversicherung
Die private Rente gehört zu den beliebtesten Vorsorgeprodukten der deutschen. Man zahlt hier in einen Versicherungsvertrag ein und erhält dafür bei Vertragsende eine garantierte Rente. Läuft eine Rentenversicherung mindestens 12 Jahre und ist der Sparer bei Rentenantritt mindestens 60 Jahre alt, so unterliegt die Rente aus dieser Altersvorsorge einer geringen Besteuerung.

Investmentfonds
Fonds sind eine kostengünstige Möglichkeit vorzusorgen und man kann theoretisch jederzeit auf sein Geld zurückgreifen. Die Betonung liegt allerdings auf theoretisch. Denn man sollte hierbei bedenken das man immer von Wirtschaft und Börse abhängig ist. Stehen die Kurse schlecht, so kommt man oft nur mit Verlust an sein Geld heran oder man muss Jahre abwarten bis sich die Fondskurse wieder erholt haben.

Des weiteren unterliegen Gewinne (Kursgewinne und Dividenden) die man mit Fonds macht der Abgeltungssteuer.

Wer als Altersvorsorge in Fonds investieren will, der fährt in der Regel besser wenn ein Riester-Fondssparplan oder Rürup-Fondssparplan abgeschlossen wird. Bei diesen Varianten ist das Geld besser abgesichert (Kapitalerhalt) und man hat zudem noch steuerliche Vorteile.

Immobilien
Immobilien gelten schon seit vielen Jahren als solide Altersvorsorge. Eine Immobilie bietet einen Vorteil den keine andere Altersvorsorge bieten kann: Man kann Sie bereits vor der Rente nutzen. Denn alle anderen Vorsorgevarianten bieten erst im Rentenalter einen Nutzwert/Mehrwert. Eine Immobilie ist, sofern man sie selbst bewohnt, die einzige Privatvorsorge die man bereits in Zeiten der Erwerbstätigkeit nutzen kann. Aber auch die Immobilie zur Kapitalanlage hat Ihre Vorzüge.

Risiko & VorsorgeAltersvorsorge (ALT+L)gesetzliche Rentenversicherung (ALT+G)Private Altersvorsorge - PAV (ALT+P)Betriebliche Altersvorsorge - BAV (ALT+E)Berufs- / Dienstunfähigkeit (ALT+R)Schwere Krankheiten / Dread Desease (ALT+S)Risiko-LV (ALT+I)Unfall (ALT+U)Pflegeversicherung (ALT+F)Krankenversicherung (ALT+K)Erben & Schenken (ALT+N)Patienten-/Betreuungs-/Vorsorgeverfügung (ALT+T)Sterbegeldversicherung (ALT+D)VersicherungenDepot / AnlagenImmobilienFinanzierungFür SieÜber unsArbeitgeber